News

head uk2

Tencel®C–Fasern aus Zellulose und Chitosan- sorgen für gesunde Haut

Die österreichische Firma Lenzing kombiniert die natürlichen Rohstoffe Zellulose (Holz) und Chitosan (Krustentiere) und schafft damit die neuartige Faser Tencel®C. Auf der internationalen Textilmesse in Paris wurde die Faser dem Markt vorgestellt. Mit zwei innovativen Textilherstellern werden erste Textilprodukte entwickelt.

Die österreichische Firma Lenzing kombiniert die natürlichen Rohstoffe Zellulose (Holz) und Chitosan (Krustentiere) und schafft damit die neuartige Faser Tencel®C. Auf internationalen Textilmessen in Paris wurde die Faser dem Markt vorgestellt. Mit zwei innovativen Textilherstellern werden erste Textilprodukte entwickelt

Seit dem Jahr 2000 wurde in einem Lenzing-Projekt die Faser Tencel®C entwickelt. In einmaligen technologischen Prozessen wird nun Chitosan  auf die Tencel® Fasern dauerhaft aufgebracht, sodass die Faser über 50 Waschzyklen ohne Beeinträchtigung stand hält.


Tencel®C verknüpft die Vorteile von Chitosan und der Lenzing Zellulose-Faser Tencel® folgendermaßen.

Eigenschaften Chitosan Eigenschaften Tencel®
  • Feuchtigkeitsbindend
  • Entzündungshemmend
  • Blutungsstillend
  • Biologisch abbaubar
  • Juckreizlindernd
  • Hautreizungsmindernd
  • Besondere Eignung für Haut durch eine glatte Faseroberfläche
  • atmungsaktiv
  • klimaregulierend
  • feuchtigkeitsregulierend und dadurch
  • vermindertes Bakterienwachstum
Eigenschaften Tencel®C
  • glatte Faserstruktur führt zu einem seidigen Hautgefühl
  • atmungsaktiv
  • Bewahrt die Hauf vor Feuchtigkeitsverlust - es bilden sich weniger Risse und Fältchen, die Haut bleibt elastisch
  • Verstärkung der natürlichen Hautschutzbarriere
  • Stimulierung der Hauterneuerung

Die Wirkung wurde während einer 2-wöchigen klinischen Studie bestätigt.


Die Tencel®C Fasern sind u.a. im Bereich der Medizinprodukte interessant, so wäre nach Lenzing eine Linderung der Hautprobleme bei Diabetikern in Form von speziellen Strümpfen denkbar. Die Hygiene in Krankenhäusern könnte mithilfe der innovativen Fasern z.B. in der Wäsche ebenfalls positiv beeinflusst werden.

Konkret entwickelt Lenzing momentan gemeinsam mit dem Wäschehersteller Huber und dem spanischen Denimhersteller Tejidos Royo neue Textilien, sodass Tencel®C bald für ein gutes Hautgefühl bei Endverbrauchern sorgen kann.

Wir freuen uns auf „Textilkosmetik pur“ der Firma Lenzing!

Quelle:

www.tencel.at,
Salzi
www.Nachiten.at

 

chitosan, Zellulose, faser, textil

  • Erstellt am .

Kongresse und Messen

Treffen Sie uns 2023 auf folgenden Messen:

  • EASO Winterschool 2023, Wittenberg, Deutschland, 15.02.-18.02.2023
  • EUCHIS 2023, Siglufjörður, Island, 11.-14.09.2023
  • EPNOE 2023, Graz, Österreich, 18.09.-22.09.2023
  • Asia Pacific Chitin and Chitosan Symposium 2023, Juju, Süd-Korea, 31.10.-03.11.2023
  • Bioeconomy Innovation Day, Brüssel, Belgien, 16.11.2023

Zur Vereinbarung von Terminen, bitte kontaktieren Sie Frau Richter über sales(at)medical-chitosan.com

Kontakt

  • Heppe Medical Chitosan GmbH
    Heinrich-Damerow-Straße 1
    D-06120 Halle (Saale)
  • Tel.: +49 (0) 345 27 996 300
    Fax: +49 (0) 345 27 996 378
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

News

  • Chitosan in Farbstoff-sensitiven Solarzellen

    Biopolymere wie Chitosan bekommen immer mehr Aufmerksamkeit als Polymerelektrolyte in Farbstoff-sensitiven Solarzellen. Da Chitosan unter einer geringen elektrischen Leitfähigkeit leidet, soll in der vorgestellten Studie versucht werden, diese durch Salze und Weichmachern zu verbessern.

  • Reviews und Publikationen mit Chitosan im Jahr 2023

    Im vergangenen Jahr wurden wieder zahlreiche Publikationen Rund um das Thema Chitosan veröffentlicht. Dabei wurde beobachtet, dass die Anzahl im Vergleich zum Vorjahr erneut gestiegen ist. Während im Jahr 2022 insgesamt 3097 Publikationen mit Chitosan im Titel herausgebracht wurden, waren es 2023 mit 3409 über 300 Publikationen mehr. Darüber freuen wir uns bei HMC sehr!

  • Chitosan und Käse?

    Der Käsereifungsprozess ist maßgeblich für die Textur und den Geschmack des Käses verantwortlich. Inwiefern Chitosan dabei helfen kann diesen zu unterstützen lernen Sie im folgenden Artikel.

  • Chitosan-basierte Matrix als Carrier für Bakteriophagen

    Durch das vermehrte Auftreten von bakteriellen Resistenzen, werden dringend Alternativen zu Antibiotika benötigt. In der hier präsentieren Studie soll daher ein antimikrobieller, mit Bakteriophagen-beladener Chitosanfilm als z.B. Wundauflage entwickelt werden.

  • Bimetallische Chitosan-Mikrogele

    Das Nutzen von Mikrogelen ist eine Möglichkeit Gewebe biomimetisch nachzubilden. In der präsentieren Studie sollen Chitosan-Mikrogele mit Zn (II) und Cu (II)-Ionen funktionalisiert werden um deren physikochemischen Eigenschaften zu verbessern.

Kontakt | AGB | Impressum | Copyright © 2024 Heppe Medical Chitosan GmbH | Datenschutz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.