Skip to main content

News

head uk2

HMC+-Resümee des PBP World Meetings 2012

Das internationale World Meeting on Pharmaceutics, Biopharmaceutics and Pharmaceutical Technolgy war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg für Wissenschaftler, Mediziner, Hersteller und Marketingspezialisten aus dem pharmazeutischen Bereich. Insgesamt wurden 1300 Besucher aus 56 Ländern und 5 Kontinenten verzeichnet. Viele Besucher fanden sich auch am HMC+ Messe-Stand ein, um sich zum Thema Chitosan und dessen pharmazeutischen Anwendungsmöglichkeiten zu informieren.

HMC+ wurde in Istanbul von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. (Leiterin Marketing Vertrieb) vertreten, die das Unternehmen und sein Produktortfolio interessierten Besuchern näher brachte.

Insgesamt wurden an den vier Kongresstagen Vorträge von 40 Referenten aus Industrie und Wissenschaft gehalten. Zudem gab es 72 Kurzvorträge, von denen sich einer speziell mit dem Thema Chitosan befasste:

  • Enhanced Gene Delivery of Chitosans for Retinal Gene Therapy Purposes.

J. Zarate, G. Puras, M. Aceves, M. Agirre, A. Diaz, M. Aviles-Triguero, E. Fernandez and J. L. Pedraz


An allen vier Veranstaltungstagen gab es so genannte Poster Sessions, bei denen über 850 Poster zu pharmazeutischen Themen ausgestellt wurden. Auch das Biopolymer Chitosan stand im Fokus verschiedener Poster. Im Folgenden sollen einige Titel, Autoren und die zugehörigen Themenfelder kurz genannt werden.

Feste Verarbeitungsformen

5-Aminosalicylic Acid Loaded Chitosan Pellets Augment Drug Tissue Concentration in Experimental Colitis.
T. Bautzová, M. Rabišková, Y. Pellequer and A. Lamprecht

Swelling Behavior of Chitosan Glycolate and Chitosan Aspatate Assessed by Magnetic Resonance Imaging Technique and its Relation to Drug Release.
K. Huanbutta, K. Terada, K. Cheewatanakornkool, J. Nunthanid and P. Sriamornsak

Dermal und Transdermal

Optimazation of Chitosan Based Film for Transdermal Drug Delivery.
A. Tourrette, P. Kirilov, A. Bresson and S. Cazalbou

Evaluation of Microencapsulation Efficacy of Sodium Alendronate in Chitosan by Spray Drying Method.
L. Ochiuz, G. Popa, G. Lisa, A. Tomoioaga and I. Popovici

Halb-feste Verarbeitungsformen

To the Preparation of a Chitosan-based Gel. Influence of pH, Concentration and Inclusion of Ionic Cross-linking Agents in its Rheological Behavior.
M. Casas, C. Ferris, M. J. Lucero, M. R. Jiménez-Castellanos and M. V. De Paz

Proteine und Peptide

Chitosan Micronetwork and Nanosphere Hydrogels for Tailormade Sustained Release of GnRH Antagonists.
A. Schamberger, W. Naumann, K.-H. Van Pée and J. Engel

EGF-containing Chitosan Hydrogel for Gl-ulcer Coating and Healing.
J. Maeng, J. Ghee, E. Lee, Q. Shen, Y. Bae, D. Lee, S. Yang and M.-J. Park

Medikamententransport

Interaction Nanoparticles-siRNA: Effect of the Conformation of Chitosan and the Storage Conditions of Nanoparticles.
C. Zandanel, M. Noiray and C. Vauthier

Colon Microflora Test: Testing the Ability for Site-Specific Drug Release in the Large Intestine of Chitosan Coated Tablets.
M. Drechsler and R. Schubert

Multifunctional Drug Eluting Stent Based on Poly-β-cyclodextrin and Chitosan Layer-By-Layer-Assembly.
G. Myriem, V. D. B. Helene, B. Nicolas, K. Youness, L. Joel, C. Feng, H. Frederic, D. Dennis, S. Juergen and M. Bernard

Vitamin E-Loaded Chitosan Films for Topical Delivery and Active Food Packaging.
M. I. Rial-Hermida, B. Blanco-Fernandez, C. Alvarez-Lorenzo and A. Concheiro

Chitosan-Magnesium Aluminium Silicate Composite Films for Nicotine Delivery: Effect of Nicotine Loading.
T. Pongjanyakul, W. Khunawattanakul, S. Puttipipatkhachorn and T. Rades

Nano- und Micropartikel

Effect of Type of Chitosan and Solvent on Mechanical Strength and pore Properties of Composite Scaffolds for Tissue Engineering.
S. B. Hizmetli and S. Senel

Protein-Loaded Chitosan-based Particles Via Spray Drying for Oral Delivery.
C. Gruber-Traub, A. Burger-Kentischer, A. Hauser, M. Dettling, A. Weber and T. Hirth

Redispersion of Freeze-Dried Hyaluronic Acid/Chitosan Polymeric Nanoparticles.
A. Umerska, I. Inkielewicz-Stepniak, O. Corrigan, C. Medina and L. Tajber

From Chitosan Solution to Nanofibers as a Promising Material for Wound Healing Applications.
P. Kocbek, J. Pelipenko, R. Rošic, A. Arranja, A. Fortuna, S. Baumgartner and J. Kristl

Im Jahr 2014 wird die, von der Arbeitsgemeinschaft für Pharmazeutische Verfahrenstechnik e.V. (APV) organisierte Veranstaltung in Lissabon (Portugal) stattfinden. Bis dahin bedanken wir uns bei den vielen Besuchern für das Interesse an unseren Chitosan-Produkten und die interessanten Gespräche. Wir hoffen, dass wir Sie beim nächsten World Meeting wiedersehen.

Wenn Sie HMC+ auf dem diesjährigen Treffen verpasst oder Sie noch weitere Fragen zum Thema Chitosan haben sollten, senden Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.oder rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie.

Ihr HMC+-Team


Bilder vom diesjährigen PBP World Meeting in Istanbul finden Sie hier.

weiterführende Links:

PBP World Meeting 2012

ResearchPharm©

Arbeitsgemeinschaft für Pharmazeutische Verfahrenstechnik e.V.

Kongresse und Messen

Treffen Sie uns 2024 auf folgenden Messen:

  • 14. PBP World Meeting/ Research Pharm, Wien, Österreich, 18.-21.03.2024
  • EPNOE Workshop on Analytics of Polysaccharides, ETH Zürich, Zürich, Schweiz, 25.-26.06.2024
  • CPHI, Mailand, Italien, 08.-10.10.2024
  • MEDICA 2024, Düsseldorf, Deutschland, 11.-14.11.2024

Zur Vereinbarung von Terminen, bitte kontaktieren Sie Frau Richter über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Kontakt

  • Heppe Medical Chitosan GmbH
    Heinrich-Damerow-Straße 1
    D-06120 Halle (Saale)
  • Tel.: +49 (0) 345 27 996 300
    Fax: +49 (0) 345 27 996 378
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

News

Chitosan Laktat im Vollkornbrot?

Vollkornbrot hat im Vergleich zu Weißbrot viele gesundheitsfördernde Eigenschaften, allerdings oft eine härtere Kruste, weniger Volumen und eine dichtere Textur. In der vorgestellten Studie sollen die Eigenschaften von Vollkornbrot durch Chitosan Laktat verbessert werden.

Mikrofluidik zur Herstellung von Chitosan-TPP Nanopartikeln

Mikrofluidik kann durch das auf dem Nanolitergenaue Mischen die physiochemischen Eigenschaften von Nanopartikeln genau kontrollieren. Aus dem Grund soll in der vorgestellten Studie mit Hilfe von Chitosan der Heppe Medical Chitosan GmbH Nanopartikel zum Transport von Peptidwirkstoffen entwickelt werden. 

3D biogedruckte Chitosan-Netzwerke für dentale Anwendungen

Dentale, bakterielle Erkrankungen wie Paradontitis können zu Zahn- und Knochenverlust führen. In der vorgestellten Studie wurden Chitosan, Gelatine und Scutellariae baicalensis radix zu einem Hydrogel kombiniert um über 3D-Bioprinting ein entzündungshemmendes Implantat herzustellen.

Chitosan im Teebeutel? – Nationaler Tag des Frühstücks am Arbeitsplatz in den USA

Tee oder Kaffee ist sicherlich eine Philosophiefrage. Was wird als Erstes nach dem Ankommen im Unternehmen getrunken? In allen Fällen geht es um einen guten Start in den Tag. Aber ist zu viel Koffein gut? Kann man da nicht auch etwas mit Chitosan machen? Wir haben uns umgeschaut und sind in Südkorea fündig geworden. Ein Neuartiger Teebeutel, der den Tee im Becher selbst entkoffeiniert. Verwendet wurde dafür ein Alginat-Chitosan Hydrogel.

Cisplatin-Chitosan-Mikropartikel um wiederkehrenden Brustkrebs zu verhindern

Brustkrebs ist die häufigste bei Frauen auftretende Krebsart. Um das Auftreten von Metastasen und das Wiederkehren von Tumoren zu verhindern, soll in der vorgestellten Studie ein Hydrogel Brustimplantat hergestellt werden, dass mit Cisplatin-Chitosan-Mikropartikeln beladen ist.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.