News

head uk2

8. Internationale Konferenz der Europäischen Chitin Gesellschaft

Mit einem Cocktail Empfang begann die 8. EUCHIS Konferenz im Divan Hotel in Antalya am 08.09.2007. Mehr als 230 Teilnehmer aus 37 Nationen trafen sich, um über neueste Erkenntnisse aus der Chitin und Chitosan Forschung zu berichten und zu diskutieren. An drei Tagen wurden über 170 Arbeiten bei Vorträgen und Poster Sessions vorgstellt.

Sonntag 09.09.2007

Mit einem Abriss der Chitosangeschichte seit den 70er Jahren eröffnete Prof. G.F. Roberts (UK) den wissenschaftlichen Part der Konferenz. Er sprach über die Vorstellungen der Vergangenheit und die Schwierigkeiten, die die Chitin und Chitosan in der Gegenwart und Zukunft noch zu überwinden hat. Als ein Hauptproblem sprach er die fehlende einheitliche Nomenklatur und damit Charakterisierung und Standardisierung des Chitosans an. Roberts machte einen Vorschlag wie Chitosane charakterisiert werden können.

Der Vormittag war geprägt von Vorträgen über die physikalische und chemische Charakterisierung von Chitinen und euchis_08_hmc0025Chitosan und Vorträgen zur Wundbehandlung. Zu den eingeladenen Vortragenden gehörten: Prof. F. Rusticelli (Italien), S. Minamit (Japan), R.H. Chen (Taiwan).

Am Nachmittag nach einem sehr interessanten Vortrag von Prof. A. Domard (Frankreich) drehten sich im ersten Teil die Vorträge um Chitooligosaccharide und biomedizinische Anwendungen. Prof. Domard sprach über gegenwärtige Konzepte der physikalischen Chemie von Chitosan und deren Anwendungsgebiete. Eingeladene Vortragende an diesem Nachmittag waren:Prof. S.K.Kim (South Korea.) und G.F. Payne (USA).

Im zweiten Teil des Nachmittages wurden Themen der Quellen, Isolierung und Produktion von Chitin und Chitosan und landwirtschaftliche Anwendungen des Chitosans behandelt. Prof. W.F. Stevens (Thailand), N.A. Dzung (Vietnam) und H.Pospieszny (Polen) wurden zu diesen Themen eingeladen.

Montag 10.09.2007

Am 10. September begann der Tag mit  einem Vortrag über die Struktur und Funktion von Chitinasen der Familie 19 von Prof . T. Watanabe (Japan). Der Tag wurde geprägt von Vorträgen über enzymatische Aspekte und weiteren biomedizinischen Anwendungsmöglichkeiten von Chitin und Chitosan.

Prof. M.B. Moerschbacher (Invited Speaker, Deutschland) stellte die neuesten Erkenntnisse der Forschung über Substrate und Produkte der Chitosan-modifizierenden Enzyme vor. Prof. A. Bernkop-Schnuerch (Invited Speaker) aus Österreich zeigte einen Einblick in die Vielfalt thiolisierter Chitosane.

euchis_08_hmc0156.jpg

Am Nachmittag des 10. September fand der kulturelle Ausflug des Kongresses statt, man entdeckte die Schönheit der türkischen Landschaft und erhielt einen kleinen Einblick in die Geschichte und Kultur des Landes. Der Tag fand einen krönenden Abschluss im Gala Dinner und der Preisverleihung des Braconnot Preises 2008 an Sebastien Ladet (Frankreich). Der Titel seiner Arbeit war: Elaboration and study of the physical and biological properties of a multi-membrane bioreactor.

Kongresse und Messen

Treffen Sie uns 2024 auf folgenden Messen:

  • 14. PBP World Meeting/ Research Pharm, Wien, Österreich, 18.-21.03.2024
  • CPHI, Mailand, Italien, 08.-10.10.2024
  • MEDICA 2024, Düsseldorf, Deutschland, 11.-14.11.2024

Zur Vereinbarung von Terminen, bitte kontaktieren Sie Frau Richter über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Kontakt

  • Heppe Medical Chitosan GmbH
    Heinrich-Damerow-Straße 1
    D-06120 Halle (Saale)
  • Tel.: +49 (0) 345 27 996 300
    Fax: +49 (0) 345 27 996 378
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

News

  • Chitosan im Teebeutel? – Nationaler Tag des Frühstücks am Arbeitsplatz in den USA

    Tee oder Kaffee ist sicherlich eine Philosophiefrage. Was wird als Erstes nach dem Ankommen im Unternehmen getrunken? In allen Fällen geht es um einen guten Start in den Tag. Aber ist zu viel Koffein gut? Kann man da nicht auch etwas mit Chitosan machen? Wir haben uns umgeschaut und sind in Südkorea fündig geworden. Ein Neuartiger Teebeutel, der den Tee im Becher selbst entkoffeiniert. Verwendet wurde dafür ein Alginat-Chitosan Hydrogel.

  • Cisplatin-Chitosan-Mikropartikel um wiederkehrenden Brustkrebs zu verhindern

    Brustkrebs ist die häufigste bei Frauen auftretende Krebsart. Um das Auftreten von Metastasen und das Wiederkehren von Tumoren zu verhindern, soll in der vorgestellten Studie ein Hydrogel Brustimplantat hergestellt werden, dass mit Cisplatin-Chitosan-Mikropartikeln beladen ist.

  • Treffen Sie HMC bei dem 14. PBP World Meeting und ResearchPharm vom 18. - 21.03.2024 in Wien!

    Im März findet das 14. World Meeting für Pharmazie, Biopharmazie und pharmazeutische Technologie (PBP) zusammen mit der ResearchPharm in Wien statt. Neben universitären Forscherinnen und Forschern sind dort eine Vielzahl von Unternehmen aus der Pharmabranche vertreten. Wir freuen uns sehr dieses Jahr ebenfalls als Aussteller mit dabei zu sein.

  • Chitosan in Farbstoff-sensitiven Solarzellen

    Biopolymere wie Chitosan bekommen immer mehr Aufmerksamkeit als Polymerelektrolyte in Farbstoff-sensitiven Solarzellen. Da Chitosan unter einer geringen elektrischen Leitfähigkeit leidet, soll in der vorgestellten Studie versucht werden, diese durch Salze und Weichmachern zu verbessern.

  • Reviews und Publikationen mit Chitosan im Jahr 2023

    Im vergangenen Jahr wurden wieder zahlreiche Publikationen Rund um das Thema Chitosan veröffentlicht. Dabei wurde beobachtet, dass die Anzahl im Vergleich zum Vorjahr erneut gestiegen ist. Während im Jahr 2022 insgesamt 3097 Publikationen mit Chitosan im Titel herausgebracht wurden, waren es 2023 mit 3409 über 300 Publikationen mehr. Darüber freuen wir uns bei HMC sehr!

Kontakt | AGB | Impressum | Copyright © 2024 Heppe Medical Chitosan GmbH | Datenschutz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.